Vorstand mit neuen Beisitzerinnen

Die bisherige Schriftführerin Elisabeth Dopheide schied wegen des Wechsels des Wohnortes leider aus dem Vorstand aus. Mit Marlies Schulmann-Tönshoff konnte jedoch eine erfahrene Genossin für das Amt gewonnen werden.

Bedauerlicherweise hat sich auch Renate Müterthies aus dem Vorstand verabschiedet. Nach mehr als drei Jahrzehnten intensiver kommunalpolitischer Arbeit (OV-Vorsitzende, Bürgermeisterin, etc.) will sie sich jetzt verstärkt dem Familienleben widmen. Regina Meißner-Schlömer hat sich nach den ersten Erfahrungen als sachkundige Bürgerin im SKS-Ausschuss entschlossen nun auch im Vorstand als Beisitzerin aktiv zu werden.

Norbert-Lueffe mit Akkordeon
Wann wir schreiten Seit‘ an Seit‘

Der Versmolder Bürgermeister Thorsten Klute gratulierte der Stadt Harsewinkel ausdrücklich zum Beschluss zur Gründung eigener Stadtwerke. Nur mit eigenen Stadtwerken habe man die Möglichkeit die Energiepolitik vor Ort mitzugestalten. Neben diesem Vorteil zeige sich in Versmold auch, dass mit eigenen Stadtwerken die durch den Stromverkauf erzielten Gewinne nicht in ferne Konzernkassen abwandern sondern vor Ort zum Ausbau der Infrastuktur genutzt werden können. Dass dabei noch jedes Jahr ein sechsstelliger Betrag übrig bleibt, der dem städtischen Haushalt zufließt, ermöglicht der Stadt Versmold Projekte, die sonst nicht durchgeführt werden könnten.

Zum Schluss der Hauptversammlung sangen alle Anwesenden die alte Hymne Wann wir schreiten Seit‘ an Seit‘.