Sabine Amsbeck-Dopheide einstimmig zur Bürgermeisterkandidatin gewählt

Mehrzweckhalle statt Bürgerhaus

Die Mitgliederversammlung der SPD Harsewinkel wählte am Dienstagabend die Kandidaten für die Kommunalwahlen in diesem Jahr. Als Versammlungsort diente die Mehrzweckhalle, die trotz ihrer Größe bei ca. 55 Anwesenden doch schon fast zu eng war, um die gewünschten Abstände einzuhalten.

Ralf Dräger, Wolfgang Bölling und Dennis Lassak

Versammlungsleiter Wolfgang Bölling

Mit Wolfgang Bölling übernahm ein in allen Fragen des Satzungsrechts erfahrener Sozialdemokrat die Versammlungsleitung und führte die Wahlen souverän durch. Unterstützt wurde er dabei durch den Vorsitzenden Ralf Dräger und den Schriftführer Dennis Lassak.

Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide

Sabine ist die beste Kandidatin

Die Entscheidung für die Bürgermeisterkandidatin fiel in der ersten Wahl des Abends. Sabine Amsbeck-Dopheide hielt eine Rede, die bewies, dass sie neue Impulse für die Stadt setzen wird. Die Attraktivität der Stadt Harsewinkel wird jedes Jahr durch die hohe Zahl der Zuzüge und die rege Bautätigkeit bewiesen. Das sei gut und solle so bleiben. Das sahen auch alle SPD-Mitglieder so und wählten sie einstimmig zur Bürgermeisterkandidatin.

Die Wahlen für die Direktkandidaten und die Listenplätze verliefen ähnlich erfolgreich und zeigten damit, dass die Mitglieder mit den Wahlvorschlägen des Wahlkampfteams, dass sich rund um den Vorsitzenden Ralf Dräger gebildet hatte, einverstanden waren.

Sabine, Renate, Rieke, Caroline und Alina

Jusos fördern Projekte Jugendlicher

Eine Überraschung hatten sich die Jusos für das Ende der Veranstaltung aufgehoben. Im Jahr 2001 stellten Sabine Amsbeck-Dopheide und Renate Müterthies den Theodor-Suer-Preis vor. Diesen Preis wollen die Jusos jetzt weiterentwickeln und damit junge Menschen für das Ehrenamt gewinnen. Junge Leute, die sich mit einem Projekt in die städtische Gemeinschaft einbringen wollen, können sich mit diesem Projekt bei den Jusos bewerben. Die Jusos suchen ein Projekt aus und werden es mit einem Betrag von 500 EURO fördern.

Infos zum Theodor-Suer-Preis

Die Kandidaten

DirektkandidatIn/ErsatzkandidatIn
WB01 Michael Wagner/Maria Spahn-Wagner
WB02 Caroline Hanemann/Dr. Jens Lühr
WB03 Alina Feldhaus/Nicole Jonscher
WB04 Jürgen Dirkorte/Andreas Kaup
WB05 Uwe Goldstein/Dennis Lassak
WB06 Gunhild Hinney/Achim Gothe
WB07 Florian Hinney/Lucia Kuberek
WB08 Ralf Dräger/Diana Hinney
WB09 Regina Meißner-Schlömer/Kathrin Gerlach
WB10 Reinhard Hemkemeyer/Elke Hemkemeyer
WB11 Rieke Vartmann/Luca Wördemann
WB12 Tülay Pehlivan/Marlies Schulmann-Tönshoff
WB13 Eckhard Wiesbrock/Eva Samson
WB14 Norbert Füchte/Patrica Smead-Füchte
WB15 Gerd Schnell/Heinrich Schlautmann
WB16 Sandra Hoffmann/Peter Rolf

Reserveliste

  1. Reinhard Hemkemeyer
  2. Regina Meissner-Schlömer
  3. Ralf Dräger
  4. Sandra Hoffmann
  5. Michael Wagner
  6. Eckhard Wiesbrock
  7. Florian Hinney
  8. Caroline Hanemann
  9. Jürgen Dirkorte
  10. Tülay Pehlivan
  11. Uwe Goldstein
  12. Rieke Vartmann
  13. Norbert Füchte
  14. Alina Feldhaus
  15. Dennis Lassak
  16. Gunhild Hinney
  17. Gerd Schnell
  18. Maria Spahn-Wagner
  19. Dr. Jens Lühr
  20. Elke Hemkemeyer
  21. Luca Wördemann
  22. Patrica Smead-Füchte
  23. Achim Gothe
  24. Eva Samson
  25. Andreas Kaup
  26. Nicole Jonscher
  27. Heinrich Schlautmann
  28. Diana Hinney
  29. Peter Rolf
  30. Marlies Schulmann-Tönshoff
  31. Kathrin Gerlach
  32. Lucia Kuberek

Kandidatenvideo